Posts by Wade

    Da das nicht hier ausm Forum ist soll sich der drum kümmern von dem du das hast... Ist halt mehr schlecht als Recht von mir kopiert und stiftet nur Verwirrung.


    kannst ja mit meinem Original versuchen und meiner Anleitung dort folgen, vielleicht klappts ja dann

    RTKlib + STRSVR für F9P

    19 ist gut, umso kleiner umso besser.


    Hast du die Daten im Ntrip client richtig eingeben? Musst dort noch auf verbinden klicken, villeicht auch mehrfach wenns nicht geht. Problem ist dass Cerea die Position nur einmal am Anfang zurücksendet, einige Sapos die position aber alle paar Sekunden/Minuten haben will und ansonsten die Verbindung abbricht.

    Deswegen läuft der interne ntrip client mit sapos nicht so gut.

    Besser läuft zb rtknavi + strsvr oder andere ntrip lösungen

    Da die Neigung eine Rolle spielt, und die Abweichung umso größer wird umso höher die Antenne sitzt, ist es besser die möglichst tief anzubauen. wenn die nur 1cm überm Boden wäre, würde die Neigung quasi keine Rolle spielen. Bei 4m Höhe ist die schon zig Zentimeter nebendran. Daher ist es auf der Motorhaube ein guter Kompromiss, die ist nur halb so hoch wie die Kabine.


    Die Antenne muss auch nicht auf die gelenke Achse, sondern nur möglichst weit vor die Starre Achse. Das ist halt beim Schlepper irgenwo über der gelenkten Achse, aber das ist eher Zufall. Beim Mähdrescher muss die Antenne auch möglichst weit vor die Starre Achse, da aber vor der Kabine das Schneidwerk läuft geht eben nur oben auf der Kabine, und dort möglichst weit nach vorne. Beim Häcksler hab ich schon gesehen dass jemand da noch nen Flacheisen nen halben Meter nach vorne gebaut hatte um weiter vor die Achse zu kommen.

    Da die Kabine aber sehr hoch ist empfielt sich da auf jeden Fall ne IMU, damit ist die Richtungserkennung besser und man kann auch den Fehler durch die Neigung korrigieren, falls der Mähdrescher mal in ne Furche oder Loch im Acker fährt.

    musst einmal Zentriere Universum drücken, dann wird der Hintergrund (sind glaub 100km² oder so?) zu dir hin verschoben.

    ich hab die einfach nen Stück weiter hinten auf der Motorhaube, da braucht man keine zusätzliche Metallscheibe oder Halterung, weil die Haube dort eh aus Metall ist.

    Die Leichte schräge ist dabei egal. Da von hinten die Kabine eh abschirmt würden da sowiso keine Satelliten empfangen werden.

    aber bei Problemen in der Zukunft bitte immer mit angeben dass du die Antenne unter der haube hast. Letzt hat auch einer gefragt warum er kaum rtk bekommt und es immer zwischen frtk und rtk wechselt... Irgendwann hat er dann geschrieben obs auch davon kommen kann weil er die Antenne unter die Motorhaube gebaut hat... Dann war der Fall klar.


    Um es deutlich zu sagen, es kann funktionieren, aber es definitiv nicht zu empfehlen. Es dämpft auf jeden Fall die Satellitensignale, vielleicht reicht es bei guten Bedingungen noch aus, vielleicht ruckelt die Lenkung mehr weil die Position stärker springt, vielleicht bekommst du auch gar kein RTK...

    Ich bin mir relativ sicher dass + die Maschine nach rechts verschiebt. Da sie bei dir eh schon zu weit rechts läuft, müsstest du also -2cm eingeben.

    Oder einfach mal +20 oder +50cm eingeben, und aufm Feldweg nen Stück fahren, dann sieht man schon wo markiert wird (nur zum Ausprobieren ob ich das mit + & - auch richtig gesagt habe)


    Und was unsere Ergebnisse noch genauer gemacht hat war das Anpassen des distJumping Wertes. Wir haben ihn auf 0.6

    Dabei ist aber zu beachten, dass man, oder wir zumindest mit den Einstellungen nicht schneller als 10kmh fahren können, da er sonst zum Aufschauen neigt. Das hat eventuell auch mit den Lenkeinstellungen zu tun. Eventuell merkt man, dass ich noch zu den Anfängern gehöre, doch mit diesen Einstellungen kann das Ergebnis mit dem des John Deere GPS locker mithalten.


    MfG

    distJumping sollte darauf überhaupt keinen Einfluss haben. Das setzt einen neuen b+ Punkt wenn die Position zu stark springt. Falls das anschlägt passt die Spur sowiso nicht mehr genau da es einfach verschoben wird da wo der Schlepper gerade fährt. Und wenn er gerade 10cm neben der spur war liegt da die neue Spur und die Abstände passen nicht mehr.

    zu deiner Motorfrage, wenn du einen kleinen Phidget Motor willst dann den hier:

    https://www.eztronics.nl/websh…t_id=742&search=CEREA+Kit


    Die allermeisten fahren mit dem großen Phidget, die kleinen kommen ab und zu schonmal an die grenze. Mit dem Roboteq hatten letzt 2 Leute im Chat Probleme mit der Vermutung dass der Motor zu schwach sein könnte und daher zu spät lenkt. Ob es dabei am Motor lag oder an einer anderen Einstellung/Fehler weiß ich allerdings nicht.

    Was ich damit sagen wollte, der große phidget Motor ist ausgereift und es gibt sehr viele Erfahrungen damit. Mit den kleineren Motoren gibts eher weniger Erfahrungen, aber die sollten dennoch funktionieren.

    Sind ja noch mehr settings. Spurweite, Antennenposition usw. Das wird alles bei jedem Schlepper extra gespeichert.

    Zum Verändern am besten den Schlepper in Cerea laden bzw auswählen und dann verändern. Wenn man Veränderungen direkt in der configuracion.txt machen will, unbedingt zuvor erst Cerea schließen. Danach Cerea wieder starten.

    Eigentlich reicht es ein Fahrzeug zu laden, dann alles einzustellen und wenn man ein anderes auswählt wird das auch gespeichert.

    Ich hab noch nichts im vehicles Ordner verändert und es funktioniert.


    Einfach mal ausprobieren dann sieht man schon ob es gespeichert wird oder nicht

    in Rtknavi wird keine Solution angezeigt, weil Rtknavi keine Solution berechnet. Es dient beim F9P rein als Ntip client. Die angezeigten satelliten sind vom Korrektursignal, nicht die vom F9P.


    Ich glaub die neueren Versionen von Qgis können zumindest den NMEA String anzeigen, bzw den Fix Status in Zahlen (0= SPS, 4=rtk oder so ähnlich).

    Oder man nimmt nicht rtknavi, sondern Lefebure + Portsplitter. Lefebure zeigt den Fix status sehr schön an, dann weiß man immer was sache ist. Da kann man sogar ein Soundfile abspielen lassen wenn sich der Fix status ändert. Zb ein kleines Piep, dann hört man direkt wenn rtk abreißt oder wenn es von float wieder auf rtk springt.

    Mach dazu am besten nen neuen Thread, hier gehts ja eher im Dell und ich bin auch in Bayern. Mach nen neuen Thread mit Grenzsteinsuche in NRW, dann findet man das auch besser.
    Bei euch kenn ich mich leider gar nicht aus, zur not komm in die Qgis gruppe und frag da nach. Aber die Infos zusätzlich hier ins Forum wäre nicht schlecht, dann finden das alle nachfolgenden einfacher