Posts by fjsw

    Ich habe das xbee-Bluetooth-Modul auf den Empfänger gesteckt, dann den oberen USB-Anschluss (neben dem xbee-Modul) mit dem PC verbunden. Auf dem PC habe ich ein Terminal-Programm gestartet (ich verwende hTerm) und darüber versucht eine Verbindung aufzubauen. In den Terminal-Einstellungen darauf achten, dass nach jeder Eingabe ein CR-LF mitgesendet wird (siehe dritter roter Kringel).

      


    Mit einem einfachen "AT"-Befehl über das Terminal kannst Du testen, ob die Verbindung funktioniert. Wenn ja, dann kommt vom xbee-Modul die Antwort "OK". Jetzt habe ich einfach durch Ausprobieren immer wieder oben im Terminal die Baudrate verändert und erneut den AT-Befehl ausgesendet. Als dann endlich das OK kam, wusste ich, dass ich jetzt die passende Baudrate im Terminal eingestellt hatte und nun mit dem xbee-Modul kommunizieren kann. Danach kann man das xbee-Modul per AT-Befehl konfigurieren. Mit dem Befehl "AT+UART=38400,0,0" setzt Du die Baudrate auf 38400 baud. Wenn Du danach weitere Befehle senden willst, musst Du natürlich jetzt das Terminal auch auf 38400 einstellen.
    LG fj

    Ja klar, alle Pins komplett in die Buchsen stecken. Übrigens habe ich den Fehler bei meinem X-Bee gefunden: Der stand - entgegen den Angaben - nicht auf 38.400 Baud sondern nur auf 9600. Habe jetzt per AT-Befehl umgestellt und nun läuft´s auch. Angebliche RTK-Genauigkeit liegt bei 2 cm, so gibt zumindest Qfield das an.

    Hallo zusammen, gestern ist mein XBEE-Modul hier eingetroffen. Muss ich das konfigurieren? Bisher bekomme ich bei Lefebure immer die Meldung "waiting for GGA from receiver". Auf dem Ardusimple leuchtet die LED "GPS-XBEE" nicht. Ich vermute, irgendeine Einstellung fehlt... Wäre für Hilfe dankbar!
    LG fj

    Hallo zusammen,
    nachdem ich mein Cerea-Projekt aus diversen Gründen abgebrochen habe, würde auch ich gern den hier noch liegenden SimpleRTK2B-Empfänger und meine uBlox-Antenne für Vermessungsarbeiten verwenden. Dazu habe ich mir diesen Thread durchgelesen und es drängt sich mir eine Frage auf: Wozu benötige ich das Xbee-Modul? Kann ich mein Android-Handy (Xiaomi) nicht einfach mit dem F9P per OTG-Kabel verbinden, so dass ich darüber sowohl die Energieversorgung als auch die erforderliche Datenverbindung realisiere?
    Danke für Eure Antwort!


    PS: Ich hätte einen Phidgets-Motor und den Cytron-Regler günstig abzugeben, ebenfalls ein paar gedruckte Lenkrad-Teile für Case-New-Holland-Steyr

    Dass ich die richtige Antenne und nicht die interne verwende, kann ich als sicher feststellen. Verbindung mit dem M8t läuft über Com4, die Position in QGIS ändert sich ja auch, sobald ich die TW3710 bewege... Verbindung über gpsd (localhost, Port 2947) habe ich aktiviert und auch beim RTKNavi als Output konfiguriert. Ich werde nochmal mit den drei Config-Dateien (mittlerer bzw. guter Empfang) rausgehen. Leider scheinen wir heute Dauerregen zu haben!
    Vielen Dank für die Rückmeldung!

    Je nach konfiguration in Rtknavi kann auch ein FIX leicht wandern. Aber eher im cm Bereich und nicht Meter.

    Hast du Qgis mit Rtknavi verbunden? Oder vielleicht direkt mit dem m8t?

    Eigentlich liefert L1 RTK mitm m8t eine sehr hohe Genauigkeit WENN ein Fix besteht. Bin damit auch fast 2 Jahre gefahren und war damit eigentlich zufrieden...

    Wenn du natürlich die Settings in rtknavi soweit abgeschwächt hast (zb ratio weit unter 3, max pos var sehr hoch ~1) dann kann der fix wandern. Versuch es mal mit den Settings für "Gute Bedinungen", oder stell selbst max pos var auf 0.1 oder 0.01.

    Erstmal vielen Dank für die Antwort! Ja, die Settings im RTKNAVI sind leider ein Buch mit seehr vielen Siegeln für mich. Ich habe Demo5-b31 hier und die settings für schlechten Empfang geladen. Tatsächlich hatte ich auch keinen durchgehenden Fix sondern immer wieder einen Rückfall in die Float-Lösung. Mir war auch nicht klar, dass durch die Einstellung die Fix-Genauigkeit beeinflusst wird. Werde nochmal losmarschieren, sobald der Regen aufhört...
    Danke! FJ

    Für alle die nicht in NRW wohnen, und somit Tim-Online nicht nutzen können.


    Dafür nutze ich Qgis. Also Qgis heruntergeladen............
    .....
    .....
    Meist muss ich öfter klicken 5 -10 mal.

    Irgendwann ist es verbunden, obwohl unten noch fehlgeschlagen steht.
    Der Bottom Verbinden heist dann trennen.

    Hallo Maltan und andere Kollegen,
    mir ist gerade erstaunliches widerfahren, vielleicht hat jemand eine Erklärung. Ich wohne in NRW und habe QGIS gerade verwendet, um einen Schacht zu finden, den ich vor Jahren professionell habe einmessen lassen. Konfiguration besteht aus einem Dell-Tablet, einem angehängten M8T Empfänger mit einer TW3710 Antenne. Dazu die Korrektur über SAPOS HEPS NRW und RTKNAVI. RTKNAVI zeigt mir einen Fix - und dennoch schwankt die in QGIS angezeigte Position im Umkreis von ca. 1 Meter. Ich dachte, Fix bedeutet fixe Position auf ca. 3 cm Genauigkeit. Zumindest steht das auch in der SAPOS-Beschreibung. Hat jemand eine Erklärung, wo diese Positionsungenauigkeit herkommt - und wie ich sie beseitigen kann? So brauche ich mit einem Lenksystem gar nicht erst weiterzumachen...
    Danke im Voraus!
    LG FJ