RTKlib - Download & Einrichtung (M8T)

  • Hier die aktuelle Version von RTKlib, für die Nutzung mit Cerea angepasst: b31
    Diese Version ist ausgelegt für die Verwendung mit einem Ublox M8T!



    kompletter dropbox Ordner falls der link Fehler macht

    https://www.dropbox.com/sh/4mj…Svkj2QhN3FmG9GJ-WPla?dl=0



    Es sind 3 vorgefertigte Settings enthalten:

    (Die Configs kann man laden, indem man auf "Options" klickt und dort dann "Load")


    1. meine config wie bei der letzten b29b Version, ausgelegt auf gute Bedingungen. Sehr "straffe" Settings um möglichst hohe Wiederholbarkeit und keinerlei Drift im Fix zu haben


    2. die config von Patrick, ausgelegt an sehr schlechte Bedingungen (hohe Baseline, schlechter Empfang usw). Eher lockere Settings, schnelles Erreichen eines Fixes der auch sehr stabil bleibt. JEDOCH leidet darunter die Wiederholbarkeit (jeder Fix kann einige cm-meter verschoben sein) und es kann evtl auch zu leichtem Drift im Fix kommen.


    3. ein Mittelding zwischen beiden Settings und als Standard geladen. Damit sollte man meist einen Fix zusammen bekommen, der sich in der Regel an der gleichen Position befindet und nicht abdriftet.



    Bei allen Settings ist das kostenlose SAPOS RTK Korrektursignal (aus Thüringen) bereits eingetragen. Damit kann man erste Tests machen ob alles so funktioniert wie es soll.



    Was ihr noch machen müsst:

    Um RTKnavi nutzen zu können muss noch der Richtige COM Port zum Ublox M8t Empfänger eingestellt werden (siehe Bild).


    Um das Korrektursignal der eigenen Basis oder eines anderen Anbieters zu nutzen muss dieses in der zweiten Zeile (2) Base Station verändert/eingetragen werden. Nutzt man die eigene Basis spielt es keine Rolle was bei Transmit NMEA GPGGA to Base Station eingetragen ist da dies von der eigenen Basis nicht verwertet wird. "OFF" spart ein paar byte an Daten die nicht übertragen werden.

    Nutzt man jedoch ein Korrektursignal eines externen Anbieters muss hier zwingend "Single solution" eingestellt werden, will man mit Sapos Thüringen testweise nutzen, muss hier Latitude/Longitude eingestellt werden damit die eingetragene, feste Position an sapos gesendet wird (sapos denkt dann der Schlepper befindet sich in Thüringen)


    Außerdem muss noch in Cerea unter Konfig -> Erweitert -> Verbindungen der Haken bei RTKLIB (TCP) gesetzt werden

    Falls es nicht funktioniert in der configuracion.txt im Cerea Ordner den Wert bei Topcon GNRMCActivatet auf "1" setzen. (Bei geschlossenem Cerea verändern!! sonst wird es nicht übernommen!)






    Hier auch noch der link zur älteren b27.
    https://www.dropbox.com/s/ouo7…/demo5_b27_cerea.zip?dl=0

    Und hier noch ein Link zu der modifizierten b26 Version, hierbei wird in Cerea ein Fenster mit den wichtigsten Daten angezeigt.

    https://www.dropbox.com/s/gc7u…rGr%202.6.%2026B.zip?dl=0

  • Hallo,
    gibt's jetzt schon die Version 2.4.3 b28?


    Möchte mir halt a a Lenksystem fürn Schlepper zusammenbauen mit u blox und rtk lib.
    hab den Empfänger schon fertig (mit der Anleitung von Optimalsysteme, aber mitn rtk lib hab ich so meine Probleme.
    Bin halt doch kein Genie auf dem Gebiet.
    Kann mir da jemand weiter helfen ?
    Hab mir dazu die Anleitung von Archeotech runtergeladen aber komm beim Starten einfach auf keine Satelliten.


    gruß

  • Hier der Link zur aktuellen Verson von RTKLIB mit fertig eingestellter Config:
    https://www.dropbox.com/s/ouo7…/demo5_b27_cerea.zip?dl=0


    Weiß nicht genau ob es schon die b28 gibt, die alten laufen eigentlich meist recht zuverlässig. Für den Anfang auf jeden Fall ausreichend, ist ja nur ne sache von 1 minuten das neueste Version von RTKlib zu laden.


    In der Version ist config (rtknavi.ini) aus folgendem Thread enthalten:
    http://cerea.gh-ortner.com/vie…796774751fb0836e83fe#p344


    Im Prinzip einfach den Port anpassen (oben rechts auf "I" und dann bei der ersten Zeile auf "opt")
    Das RTK Korrektursignal wird in der zweiten Zeile eingetragen (da ist bereits das kostenlose SAPOS aus Thüringen drinnen)


    in der Dritten Zeile habe ich noch EPS, also sowas wie Egnos über Internet eingetragen. Das soll angeblich die Stabilität verbessern, muss da aber vielleicht noch ein paar andere Einstellungen ändern. Also immer wieder hier vorbei schauen ob sich was neues ergeben hat!

  • Hallo,
    also ublox und Rtklib laufen.
    hab mir die config für RTKlib von der Seite runtergeladen (danke für den Hinweis).
    Wenn man in RTKNAVI Startet, dann kommen die einzelnen Satelliten als Balkendiagram.
    Muss ich dann noch unter O (oben rechts, O = Output Streams) etwas verändern?
    Denn beim "GPS Verbinden" in Cerea kommt keine Verbindung zu Stande (steht als Hinweis unten links).
    Des weiteren wollt ich noch fragen ob die Möglichkeit besteht in die Whats app Gruppe aufgenommen zu werden.


    gruß

  • ich habe die config der b28a nochmal "optimiert", vor allem "min Lock" auf 150 gesetzt (15x Hz) und "min Fix" auf 200 (20x Hz). Ob es viel bringt weiß ich nicht, läuft aber recht stabil im Fix damit. Downloadlink im ersten Post.
    Hier nochmal meine Verwendeten Settings

  • Hallo Wade,


    ich habe die b29b runtergeladen und die läuft schon mal. Ich habe eine Verständnisfrage zu SAPOS:


    Du hast das SAPOS-Beispiel von Thüringen als Base Station eingetragen. In der Dokumentation von SAPOS für Rheinland-Pfalz wird immer nur von "Korrekturmodellvarianten" geschrieben, daher bin ich bisher davon ausgegangen, daß das ein Correction Signal ist. Ich finde auch gar keine Information zur Position einer Base Station in Rheinland-Pfalz.


    Unterscheiden sich die Systeme da so grundlegend oder habe ich das nur falsch verstanden?


    Gruß,
    Peter

  • SAPOS ist eigentlich der überbegriff. Das ist das Satelliten Positionierungsdienst der Vermässungämter welchen den Ländern untersteht.


    Es gibt verschiedene Dienste/Korrektursignale die angeboten werden.
    Einmal das mehr oder weniger Kostenlose EPS, das ist nen DGPS Korrektursignal und eher wie Egnos - auch von der genauigkeit her. Das kann man bei Correction in rtknavi eintragen.


    Das genaue HEPS Korrektursignal ist das für RTK. Muss bei RTKnavi als base eingetragen werden und ermöglicht dann Genauigkeiten im cm Bereich.



    Gerade gesehen dass SAPOS Thüringen nun auch Korrektursignal für Galileo Satelliten liefert

    Quote

    01.01.2018 - Galileo-Daten können auch bei RTK mit dem HEPS-Dienst genutzt werden

  • Hallo,


    Rheinland-Pfalz liefert mir:



    Ich habe im Moment EPS_RP eingestellt, mit EPS_VRS_RP hatte ich immer wieder Timeouts. Das kann aber auch an der wackeligen WLan-Verbindung meines Testaufbaus gelegen haben.
    Im Moment kämpfe ich damit, daß ich mit rtknavi keinen Fix bekomme. Die Satelliten drängeln sich alle an der falschen Seite des Hauses, ich muß wohl mal raus. Dabei ging's gestern so schön ...


    Ich habe auch noch nicht rausgefunden, warum die Glonass-Satelliten mal empfangen werden und mal nicht. Das war in der U-Center Software aber auch schon so, daß er mal welche gesehen hat und mal nicht.


    Gruß,
    Peter


  • Nimm VRS_3_2G_RP


    Gesendet von meinem PIC-LX9 mit Tapatalk


  • die RTCM 2.3 Korrekturdaten sind die EPS Daten, vergleichbar mit EGNOS. Damit kannst du keinen Fix erreichen.


    Du brauchst die RTCM 3.1 Daten, und wie Jontesen schon sagte nimmst du da die VRS_3_2g_RP, damit du auch Glonass dabei hast. Die musst du in der 2.Zeile (Base Station) bei Input eintragen, und darunter aber bei "Transmit NMEA GPGGA to Base Station" umstellen auf Single Solution. Ansonsten sendest du weiterhin die Position aus Thüringen zurück und bekommst den Timeout.

  • Hallo,


    endlich hatte ich mal Zeit und das Wetter war geeignet, mit dem Notebook draußen zu testen. Und siehe da, es funktioniert. :-)


    Ich bekomme mit der Antenne unter freiem Himmel 15 von 18 Satelliten und recht schnell eine Position.


    Gehe ich recht in der Annahme (klingt wie "Was bin ich?", kennt das noch jemand? :-) ), daß bei RTKNavi die grauen Zahlen unterhalb der Positons- und Höhenangabe die Genauigkeit in Metern für die Himmelsrichtung und Höhe angeben?


    Ich hatte einmal kurz eine "Fix" Solution, da hatte ich bei N: 0,008 m. Meistens hat's aber nur für "Float" gereicht, da war es 0,018m.


    Wäre ja schon mal nett, damit wäre das Ziel mit der Grenzsteinsuche schon so gut wie erschlagen.


    Gruß,
    Peter

  • ja genau,
    darunter die Zahlen: Age bedeutet wie "alt" die letzten Daten vom Korrektursignal sind, Ratio bedeutet die Auflösung der Mehrdeutigkeit, bzw mit welcher Wahrscheinlichkeit die richtige Position berrechnet wird, #sat ist ja selbsterklärend


    Wenn man unten über dem Start Button noch auf das kleine Viereck klickt hat kann man sich noch sehr viel weitere Informationen anzeigen lassen. Da lass ich mir ab und zu Error/Warning anzeigen, dann sieht man was rtknavi gerade berechnet. Man kann sich auch die Satellitendaten anzeigen lassen, was das Korrektursignal liefert usw usw

  • Wade

    Changed the title of the thread from “Neueste Version RTKlib” to “RTKlib - Download & Einrichtung”.
  • Es sind 3 vorgefertigte Settings enthalten:
    1. meine config wie bei der letzten b29b Version, ausgelegt auf gute Bedingungen. Sehr "straffe" Settings um möglichst hohe Wiederholbarkeit und keinerlei Drift im Fix zu haben


    2. die config von Patrick, ausgelegt an sehr schlechte Bedingungen (hohe Baseline, schlechter Empfang usw). Eher lockere Settings, schnelles Erreichen eines Fixes der auch sehr stabil bleibt. JEDOCH leidet darunter die Wiederholbarkeit (jeder Fix kann einige cm-meter verschoben sein) und es kann evtl auch zu leichtem Drift im Fix kommen.


    3. ein Mittelding zwischen beiden Settings und als standard geladen. Damit sollte man meist einen Fix zusammen bekommen, der sich in der Regel an der gleichen Position befindet und nicht abdriftet.


    Welche der beiden Konfigurationen ist denn die 1. und die 2.? Da gibts demo5_m8t_1hz.conf und demo5_m8t_5hz.conf. Ist "rtknavi.conf" auch noch brauchbar oder ist das nur noch ein altes Artefakt?


    Herzlichen Dank,

    Walter

  • Das sind mehr oder weniger Artefaktem bzw configs die bei rtklib dabei sind. Damit sind commands aktiv um den m8t auf 1hz oder 5hz laufen zu lassen. Ich glaub sogar die commands sind bei der config von mir auch aktiv, aber eben mit 10hz. Hab mir gedacht dass es nichts schaden kann.


    die erste mit ziemlich harten Settings ist die für gute Bedingungen, die von Punkt 2. ist für schlechte Bedingungen (da driftet der Fix wohl meistens etwas), und die von 3. ist die wo von anfang an geladen ist