Cerea empfängt kein Korrektursignal

  • Immer noch Probleme mit RTKNavi und STRSVR. Das Setup ist gemäß Wades Forum-Anleitung konfiguriert (RTKlib + STRSVR für F9P


    STRSVR:


    Input: TCP Server, localhost, 9997

    Output: Serial, Port: F9P COM port, 115200, 8bits (normale serielle F9P-Konfiguration), Output received Stream to TCP port: 9998


    RTKNavi:

    Input Stream:

    (1) Rover: TCP Client, localhost:9998, Format: u-blox

    (2) Base Station: NTRIP Client, <SAPOS Credentials>,Format RTCM3

    Log Stream:

    (6) Rover: TCP Client: localhost:9999,

    (7) Base station: TCP Client: localhost:99


    NTRIP-Überprüfung via Button in RTKNavi funktioniert und die Satellitten werden auch wie beschrieben in RTKNavi angeziegt. Trotzdem meint Cerea, nur das F9P-Signal ohne Korrekturen zu bekommen (Anzeige SPS anstatt RTKLIB im unteren Statusbereich). RTKLIB ist natürlich in der Cerea-Konfiguration mit einem Haken versehen :-).

  • Wie schon im Telegram geschrieben, die Settings die du da schreibst sind nicht von mir sondern vom Chinamann Witt. Schecht kopiert ist selten gut...


    Lad das rtknavi von mir ausm link runter und probier das nochmal aus, musst am anfang nur den Port vom F9P in Strsvr richtig einstellen, sonst nichts verstellen und beides starten. Dann sollte das schon funktionieren, zwar nur mit Sapos Thüringen zum testen, aber dann siehst du wenigtens ob das Korrektursignal richtig empfangen und vom F9P verarbeitet wird.

    Falls das funktioniert, musst du nur noch in Rtknavi bei (1) dein Korrektursignal eintragen und falls es ein VRS ist (zb sapos) die Position anpassen.