Abklappbarer Reibradmotor

  • Moin,

    wie ich an den letzten Beiträgen sehen konnte habe nicht nur ich mich die letzten Wochen mal damit beschäftigt, die Verbindung zwischen Lenkrad und Motor zu trennen. Anders als bei den anderen Lösungen nutze ich den Motor mit einem Reibrad(sagt mir persönlich mehr zu). Dieser wird mit einem kleinen Motor mit hohem Drehmoment über einen Seilzug um ein paar Zentimeter vom Lenkrad abgeklappt. Der Seilzug ist nah am Motor/Winkel geführt, wodurch er kaum auffällt. In der Feder, die das Reibrad an das Lenkrad zieht ist ein weiteres Seil, welches als Anschlag dient, damit der Motor nur so weit wie nötig vom Lenkrad abfährt. Hinter der Motorcontrollerbox von Wade(Danke dafür) ist eine weitere kleine Box, in der ein Arduino pro micro und ein Relais sind. Zum Aktivieren habe ich einen Fußtaster genommen(USB Stecker abgeschnitten, Leitungen an Arduino gelötet). Beim Betätigen wird erst der Motor rangefahren und dann Auto aktiviert, damit er sich erst bei vollem Kraftschluss dreht(Teile des Sketchs von Veroflo, Danke dafür) . Wenn die neue Cerea Version rauskommt werde ich den Sketch noch umschreiben, sodass der Motor auch nur am Lenkrad ist wenn Auto aktiviert ist, zurzeit würde der Motor noch am Lenkrad bleiben wenn Auto einfach so ausgeht(z.B. im Stand). Ich nutze das hier noch um mich bei den Mitgliedern dieses Forums zu bedanken, ohne euch hätte ich mir nie ein Cerea Lenksystem gekauft und erst recht nicht zusammengebaut bekommen.:thumbup:

    Das Video dazu habe ich auf Youtube hochgeladen.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Versteh ich es richtig, dass der kl. Motor Strom bekommt um das Reibrad weg vom Lenkrad zu ziehen? Und die Feder zieht ihn wieder ans Lenkrad ran? Dafür ist dann im Sketch eine "Zeitfunktion" (habe keine Ahnung vom programmieren), die vorgibt wie lange der kleine Motor das Reibrad vom Lenkrad wegzieht? Verstehe noch nicht so recht wie der kl. Motor das Reibrad wieder "frei gibt", durch umpolung die Drehrichtung geändert?


    Bin am überlegen eine ähnliche Lösung z.B. mit nem 12V "Linearantrieb" o.ä. zu verwirklichen. Oder kleinen Druckluftzylinder...

  • Einige hier nutzen externe taste übern arduino als auslöser für Auto in Cerea. (Joystick, Joystickaufsatz oder anderes).

    In diesem Fall ist der Arduino so programiert, dass wenn er über den fußtaster auslöst der motor das ding ran fährt und dann das schalten von auto an cerea weiter gegeben wird und natürlich auch andersrum.


    Das funktioniert solange man Cerea ausschließlich über den Fußtaster schaltet. sobald man aufs tablett auf auto tippt, kommt es durcheinander. ebenso, wenn man die über geschwindgkeit geschaltete auto-funktion von cerea benutzen will.


    Zumindest ist es noch so. theoretisch kann er demnächst auch einen eigenen arduino für den klappmotor nehmen, dann wird es gehen. die für die Kupplung von mir erbetenen Änderungen werden in Zukunft mit drin sein und können auch hier genutzt werden.

  • Markus

    Der Fußtaster schaltet den Strom abwechselnd an und aus, beim erstem Betätigen also Strom an, beim zweitem wieder aus, dann wieder an usw., noch dazu wird jedes Mal ein "a" an das Tablet gesendet, welches Auto ein- und ausschaltet. Der Motor benötigt nur eine Drehrichtung(abklappen), da die Feder den Seilzug wieder in Ausgangsposition bringt(die Motorwelle zurückdreht) wenn der Motor keinen Strom hat. Ich habe auch vorher über deine Lösungsansätze nachgedacht, allerdings ist Druckluft mir zu umständlich und ein Linearantrieb(zumindest wenn man ihn fertig kauft) zu viel Platzt benötigt und trotzdem noch eine Feder benötigt. Ein Nachteil des jetzigen Systems ist, dass der Motor im abgeklapptem Zustand dauerhaft Strom zieht, weshalb ich ihn nur auf dem Feld/beim Vorgewende(wo der Lenkmotor nicht lange abgeklappt sein muss) dafür nutze und sonst eine kleine Platte zwischen die Schrauben am Winkel klemme, welche den Motor auf Abstand hält.

  • Hallo Hendrik,

    die Funktion gefällt mir ganz gut. Gratuliere. Noch ein Hinweis zur Hardware.

    Hella hat Aktuatoren, der relativ preiswert sind (habe eine TN gegooglt, war unter 40 € + Versand): Hella Aktuatoren

    Zumindest sind die 12V und bezahlbar.

    Die Medium Force gibt es auch mit Feder, die Funktion ist nach dem zuständigen Produktmanager derart, dass bestromt das Teil ausfährt und in Pos bleibt, bei Strom aus über Federkraft zurückfährt.

    Ob die Kräfte und Wege da reichen, weiß ich nicht.


    Was mir bei Deiner Lösung gefällt, ist dass die Aktive Bewegung (wegziehen) kein Einklemmrisiko hat, die Bewegung mit Fingerklemmrisiko nur über Federkraft läuft.


    Grüße,


    Manfred

  • Hallo Manfred,

    danke für den Tipp, zurzeit wollte ich am Lenkradmotor erstmal nichts verändern, falls ich aber im Winter doch wieder Langeweile bekomme und da nochmal was verändere werde ich mal gucken ob ich auf einen Aktuator umsteige, immerhin hätte man dann den ganzen Mechanismus in einem Bauteil.

    Grüße, Hendrik