Cerea System OHNE auto. Lenkung

  • Moin Moin,
    bin vor kurzem auf dieses geniale System aufmerksam geworden und bin erstmal echt begeistert wie viel Kompetenz sich hier im Forum aufhält.

    Nun zu meinem Anliegen, wir bringen viel Gülle mit Scheibenengge auf Stoppel aus und da wäre fürs erste das Cerea System ausreichend OHNE den Lenkradmotor, da es mir schon extrem helfen würde die richtigen Reihen zu treffen (jede 3. oder 4. Fahrspur z.B.), um am Ende nicht viel Überlappung zu haben.
    Allerdings scheint das System so wie es brauche hier fast niemand so zu nutzen.
    Sehe ich das denn richtig, dass es ohne weiteres möglich ist es so zu nutzen und zu kaufen, mit Ausnahme des Motors?
    Ändern sich andere Komponenten der Einkaufsliste damit auch?
    Eine extra Einkaufsliste mit den Komponenten für ein einfaches Parallelfahrsystem würde mir sehr helfen um erstmal damit zu testen und später nachrüsten zu können fürs auto. Lenken.

    Viele Grüße
    Cummins

  • Ums Geld gehts mir dabei gar nicht.
    Wir haben hier relativ kleine Flächen und dennoch hohe Arbeitsgeschwindigkeiten, sodass halt oft gewendet werden muss und da sehe ich den Motor aktuell noch als großen Nachteil, weil er meines Wissens nach keinen Leerlauf besitzt und ihn jede Minute ab- und wieder ranzuklappen für mich nicht die optimale Lösung ist.
    Traktor ist ein Puma. Die Halterung dafür könntest du bauen bzw drucken? Wie verhält es sich damit am Vorgewende?

    Gruß
    Brian

  • Guten Abend,

    die Halterung und das passende Zahnrad dafür könnte ich drucken.

    In diesem Video ist der Halter an einem Maxxum CVX, welcher vom Lenkrad baugleich zu den meisten CNH-Traktoren ist:


    und in diesem Video sieht man,wie das automatische Wenden mit Cerea funktioniert.


    Wenn du auf das automatische Wenden verzichten möchtest, kannst du den mit dem kleinen Hebel ein- und auskuppeln.


    Viele Grüße

    Matthias

  • Den Motor braucht man am vorgewende nicht weg- und ranklappen. Den kann man einfach mit dem Lenkrad mitdrehen.

  • Hallo Cummins,


    Ich fahre seit Jahren ohne Motor.


    Den Motor kannst du immer noch kaufen. Lenken per Hand nach Anzeige geht auch. Beim Grubbern geht das locker mit 10 bis 15 cm Überlappung. Beim säen wird lenken per hand nach Anzeige auf Dauer anstrengend... für deinen Zweck zum Beete fahren geht es nach meiner Erfahrung auch ohne Motor.

  • nochwas: für Handlenken brauchst du auch kein rtk... eine starfire itc gebraucht ist nahezu plug and play und wäre mit irgendwo 600 bis 700 Euro zwar teurer aber einfacher im Aufbau und Betrieb

  • Moin,
    danke für die schnellen und zahlreichen Antworten. Ihr habt mich doch überzeugt das System doch inklusive Motor zu installieren.

    Da ich aus der Nähe von Bremen komme, habe ich meines Wissens keine möglichkeit für Sapos, richtig? Thüringen und NRW wäre zu weit entfernt für ein Signal?!
    Da bleibt dann nur die eigene RTK Base als günstigste Methode?

  • Hallo Cummins,

    wie von meinen Vorrednern schon erwähnt kann man auch gut ohne Motor fahren. Bei dem Preis würde ich jedoch nicht mehr auf den Motor verzichten wollen. Du kannst den Motor aber auch jederzeit nachrüsten.


    Solang die automatische Lenkung deaktiviert ist kannst du den Motor einfach beim Lenken mitdrehen. Dadurch dreht sich das Lenkrad allerdings etwas schwerfälliger. (Ist aber kein Problem) Im Fall einer Reibradlenkung kann man das Lenkrad sogar drehen obwohl der Motor am Lenkrad dreht. Dies geht allerdings ziemlich schwer.

    Nun zum RTK:
    Es ist nur eine Frage der Zeit das Sapos NDS auch frei verfügbar sein wird, da die Vorbereitungen bereits laufen. In diesem Jahr wird das aber wohl nichts mehr.
    Solltest du eine L1 System planen würde sich eine eigene Basis anbieten, diese kostet keine 200€ und ist sicherlich eine gute Alternative.


  • Nun zum RTK:
    Es ist nur eine Frage der Zeit das Sapos NDS auch frei verfügbar sein wird, da die Vorbereitungen bereits laufen. In diesem Jahr wird das aber wohl nichts mehr.
    Solltest du eine L1 System planen würde sich eine eigene Basis anbieten, diese kostet keine 200€ und ist sicherlich eine gute Alternative.

    Moin,
    das wäre top, wenn die das bis zum Frühjahr hinkriegen.
    Ich würde den Motor zunächst erstmal weglassen und sehen wie das ganze System überhaupt läuft und ob es hier so läuft wie ich es mir vorstelle.

    Ohne Basis lässt sich aber kein halbwegs vernünftiges Signal zu stande bringen, da Thüringen und NRW zuweit weg liegen oder?
    Würde sonst zusätlich gerne die 200€ für die Basis sparen, falls Sapos nächstes Jahr kostenlos wird, da ich im Winter mit dem Lenksystem nichts anfangen kann.

  • die Basis kann man auch weiter verkaufen. Wenn man die nur kurzzeitig nutzen will reicht ja antenne, m8t und alter Laptop. Die antenne & m8t kann man ja später aufm Schlepper als Rover weiter nutzen oder weiter verkaufen.

    Vorteil eines Rasperry Pi ist der niedrigere Stromverbrauch im Vergleich zu einem Laptop. Wenn man da aber schon einen hat kann man den auch nutzen, vor allem wenn man sein rtk nicht immer braucht und den Laptop Tag/Wochenweise ein & auschaltet

  • You can also sell the base. If you want to use the only short-term enough antenna, m8t and old laptop. The antenna & m8t can be used later on tug as rover or resell.

    The advantage of a Rasperry Pi is the lower power consumption compared to a laptop. But if you already have one you can use it too, especially if you do not always need your rtk and turn off the laptop day / week

    If I turn off the computer, and for some period, I turn it on, go on the field with tractor, and I whant to spray at same trace as firs time, is it possible, or there will be some toleration +/- cm or meters? Or I must move the signal/trace on aplication.


    Is it better that base station is always power on, or does'n matter?

  • it doesnt matter as long as you dont move the antenna of the base station. you can switch it off and on like you want. The base station does not calculate any solution/position, it just transmit the position of the Base Antenna to the rover. Only on the rover is the rtk calculation.

  • Hallo,

    ich lese mich derzeit intensiv ein,

    aber eine Frage hätte ich noch zur Funktionalität des Motors mit Zahnrad .

    Hier wurde ja beschrieben, das man am Vorgewende den Motor einfach mitdreht anstatt wegzuklappen, aber dazu muss man Cerea Auto beenden. Darum häng ich das hier mal dran:


    Was passiert wenn man bei eingeschaltetem Cerea Auto am Lenkrad dreht? Blockiert der Motor?

    Dann gibt es ja noch die aut. Abschaltung .

    Wie gut und schnell funktioniert denn die automatische Abschaltung wenn man mal bei eingeschaltetem Cerea Auto das Lenkrad herumreißt? Ist ja auch vor allem für Jotesen´s Konstruktion wissenswert.


    Gruß

    Berthold

  • Hallo Berthold,

    ich hab das System seit wenigen Tagen neu drauf, auf einem JD 6630 mit Zahnrad. Macht alles einen ordentlichen Eindruck. Wenn man bei aktiviertem Cerea (Auto aktiviert) am Lenkrad dreht, schaltet sich Auto sofort ab. Derzeit fahre ich mit dem empfohlenen Wert CC 4.0. Da muss man allerdings schon etwas kräftiger ans Lenkrad fassen, um die automatische Deaktivierung zu schalten. Werde mich also hier nochmal spielen müssen. Allerdings wurde schon berichtet, dass es mit dem Phidgets nicht so gut einszustellen ist ( Zahnrad, Motorhalter für FENDT, CASE, JD, Deutz usw.|Cereabox mit Tablethalter für Ublox, Imu, Isolator, Hub, BD982, Rut ). Ich möchte mir auf jeden Fall demnächst einen Schalter an die Armlehne bauen. Dann muss ich nicht immer ans Tablet fassen und das Auto ausschalten macht keine "Umstände". Ich weiß nur noch nicht wie ich den Schalter in Cerea einbinden kann :-).


    Grüße

  • gibt verschiedene Schalter, am einfachsten mit einem programmierbaren USB Taster. Find nur grad den link nicht. Funktioniert dann wie beim Fußtaster, einfach einstecken und der gibt dann direkt einen Buchstaben/Ziffer aus. Die kann man entweder einstellen, oder in der cerea config auf diese Zahl abändern.


    Die andere möglichkeit wäre normale Schalter (die nur ein/aus schalten) und dann mittels arduino daraus einen Tastatureingabe simulieren. Ist aber ungleich aufwendiger als direkt einen USB Taster zu nehmen.

  • Habe cerea auch über einen USB System geschaltet. Hab es von eBay gekauft, siehe Bild. Sind ca 20 Möglichkeiten verfügbar. Die Lötanschlüsse sind mit bei und kannst je nach Lust und Laune nen beliebigen Taster dran Löten. Das ganze kannst du über das Programm "JoytoKey" programmieren. Installierst das Programm, dann schließt du den Taster an, im JoytoKey zeigt er dir an, welche Position der Taster hat wenn du ihn drückst, dann kannst du zb "a" für Automatik drauf legen und dann klappt das.