Neuaufbau eines Cerea Systems mit dem Ublox ZED-F9P

  • Hallo zusammen,

    ich möchte mir in kürze eine Cerea System anschaffen. Da ja im Dezember der Ublox ZED-F9P rauskommen soll, würde ich diesen natürlich gern direkt nutzen. Ist es Sinnvoll in jetzt schon über die Kickstarter Kampagne zu kaufen? Ist es schon Sinnvoll mit dem Einbau der restlichen Komponenten zu beginnen, obwohl es noch niemand getestet hat? Oder lieber erstmal abwarten?


    Gruß Carsten

  • Mitlerweile ist auch der Shop von ardusimple online, wenn dann würde ich direkt dort kaufen. Ich weiß nicht wie das mit Garantieanspruch bei Kickstarter ausschaut. Und im Shop kann man auch einfach per Paypal zahlen:

    https://www.ardusimple.com/store/


    Oder es gibt den f9p mitlerweile auch im csg shop, dort jedoch teurer und man kann auch kein GSM Modul drauf bauen.

    https://www.csgshop.com/product.php?id_product=263


    Eigentlich sollte der f9p mit Cerea laufen, aber ausprobiert hats noch niemand. Ein Risiko bleibt also. Ich denke es wird eh noch bis Mitte Dezember oder Januar dauern bis die ersten Boards ausgeliefert werden. Wenn du kein Risiko eingehen willst kannst auch nochmal abwarten und dann kaufen wenns läuft. Denke (hoffe) nicht dass es dann zu langen Lieferzeiten kommt.

  • Wenn ich einen Schlepper mit dem f9p ausrüsten möchte und mir meinen eigenen Rover mit einem f9p und einem Raspberry-PI bauen möchte, würde ich also 2x das simpleRTK2B - Basic Starter Kit IP65 bestellen, richtig?

    Wie ist es mit dem GSM- Modul? Wir haben einige Schläge auf denen ich mit meinem Handy nur schlecht Empfang bekomme. Ich würde eine Dual-Sim Löung mit der Möglichkeit des LTE-Empfangs bevorzugen. Daher trotzdem der Teltonika RUT955 Router? Oder lieber erstmal ohne den Router testen? (z.B. Handyhotspot oder so)

  • Hallo zusammen,

    auch ich würde mich ganz gerne in diesem Frühjahr an Cerea versuchen mit der Ublox ZED-F9P.

    Wenn ich mir ebenfalls das simpleRTK2B Basic Starter Kit IP65 bestelle, was benötige ich dann noch alles, um ein fertiges System auf die Beine stellen zu können?

    Fehlt neben Tablet, USB-Hub, Lenkmotor (+Reibrad oder sonstiges) und IMU noch etwas?


    Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal, ihr habt hier wirklich ein super Forum zusammengestellt!

  • Du brauchst noch irgendwas um die Korrekturdaten empfangen zu können.

    Tablet mit Internet, Hotspot, Router, passende Platine. Die perfekte Lösung gibt es noch nicht. Im Moment geht es wohl über den Teltonika RUT255. Der ist aber nicht ganz billig ist aber dann eine sehr gute Lösung. Alternativ alles was irgendwie Internet ans Tablet bringt und dann mit Software auf dem Tablet. Ich habe einen Teltonika TRB142 bestellt, damit sollte es auch möglich sein, ich weiß aber noch nicht, wann der kommt. ISt dann deutlich günstiger als der RUT255

  • Okay, super vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Kann ich dies dann mit dem XBEE-Modul erledigen bzw. im Falle des Teltonika RUT255 damit alles abhandeln?

  • Hi,

    für mich gilt dasselbe :D.


    Ich denke du sprichst von einem LTE-Modul von XBEE was direkt auf die entsprechende Schnittstelle der Platine passt? Probiert diese Lösung schon wer aus? :)

    Das Problem ist bei der Platine der fehlende NTrip-Client. Die von Ardusimple wollen das irgendwann angehen. Über den Umweg über einen Arduino kann es gehen. Ein Raspberry Pi geht auch. Es gibt reichlich andere Ideen. Vieles ist in der Telegramgruppe zum F9P diskutiert, noch kann man nicht sagen, was am Ende die beste Lösung ist.

  • das mit dem XBEE LTE Modul kann sich noch ein paar Monate hin ziehen.

    am billigsten ist es erstmal mit Software aufm Tablet zu machen

    am teuersten ist es nen Rut955 zu kaufen und dazu nen RS232->ttl adapter zu nehmen. Das sollte recht stabil und einfach laufe. eifnach strom einschalten und abfahrt. Bei software muss man 2 programme starten und kann dann los fahren, ist auch keine Raketenwissenschaft

  • Mal eine Frage eines Laien an die Spezialisten.

    Nach lesen auf der Ardusimple seite und betrachten der Anschlußmöglichkeiten auf der Platine nun meine Frage.

    Im U-center kann ich ja die Adresse des Korrekturservers (Nitrip Server oder Myfritzadresse) eingeben und auf den F9p Laden. wenn ich dann den Rut 955 mit dem USB anschluß gegenüber dem Antennenanschluß verbinde sollte Ja Spannung und Internet funktionieren das ich am anderen USB oder ttl Buchse das NMEA Signal abgreifen kann. in welcher Spannung werden die Signale da ausgegeben??

    Mein Ziel ist eigentlich da eine L2 RTK Antenne für meinen Farmnavigator zu basteln. Allerdings schickt der Farmnavigator 12 V zur Antenne, Kommt das Signal dann auch mit 12 V zurück?

  • puh schwere Fragen.

    1. im ucenter kannst die daten eingeben, dann funktioniert das ucenter als Ntrip client. ich wüsste nicht dass man die auf den f9p laden kann und er selbstständig als Ntrip client arbeitet. Man muss dem f9p direkt das Korrektursignal "füttern". Also RTCM3 String auf einem port rein bringen.

    2. ich denke nicht dass der Rut den Internetzugang per USB herstellen kann.

    3. wenn du den Rut955 nutzen willst, brauchst du einen RS232 -> TTL adapter. Der rut hat einen integrierten Ntrip client und kann das emfpangene Korrektursignal an den f9p weiterleiten.


    4. Der f9p und das ganze Board arbeitet maximal mit 5V, eher nur mit 3,3V. Da auf keinen Fall direkt eine Serielle Verbindung anschließen. Wenn du Glück hast funktioniert es nur nicht und mit pech schrottest du das ganze Board. Aber du kannst hier wieder einen adapter einsetzen, diesmal andersrum von ttl -> rs232. Oder vielleicht sogar den ersten Adapter anzapfen, man kann ja auf einem Port gleichzeitig rtcm rein und nmea ausgeben lassen.


    das ganze geht aber bestimmt softwaremäßig übers Tablet. Da kannst auch mit USB->Seriell adapter den nmea string ausgeben lassen.


    Bin bei der Geschichte mit rs232 aber eher Laie...

  • Also verstehe ich es richtig, dass ich außer den oben aufgezählten Sachen erstmal nichts brauche, sondern das ganze über eine Software auf dem Tablet laufen lassen kann? Was wäre denn dafür empfehlenswert?

  • Also verstehe ich es richtig, dass ich außer den oben aufgezählten Sachen erstmal nichts brauche, sondern das ganze über eine Software auf dem Tablet laufen lassen kann? Was wäre denn dafür empfehlenswert?

    Wenn dein Tablet einen Internetzugang hat, damit du einen Korrekturdienst empfangen kannst, reicht das erstmal aus.


    Dann empfehle ich dir folgende 2 Themen durchzulesen:

    Ublox F9P Installation & Einrichtung

    F9P - Alternative zur Betreibung


    Hast du einen eigene Basisstation oder einen anderen Korrekturdienst, den du nutzen kannst? Ohne RTK würde ich die Ublox-empfänger nicht unbedingt nutzen. Der F9P scheint dabei zwar schon ganz gut zu sein, aber RTK macht es sicher besser.

  • Nur in der normalen Cerea-Gruppe, also falls es eine zweite gibt trete ich da auch gerne bei.

    Muss aber gestehen, dass ich schon länger nicht mehr reingeschaut habe ^^